Über uns

Wir sind eine Initiative der Langenauer Jäger, die sich als Verein zusammen getan hat um im Dialog mit den Landwirten aktiv dazu beizutragen, dass Kitze und andere Jungtiere vor der Mahd in den Wiesen gefunden werden können. 

Rehkitze zeigen in den Wiesen kein Fluchtverhalten und ducken sich, wenn Hunde oder das Mähwerk kommen. 
Sie sind durch Ablaufen der Wiesen meist nur durch Zufall zu finden - das dichte Gras bietet den gewollten Sichtschutz. Oft fallen sie dann beim Mähen zum Opfer, auch wenn vorher durch Abschreckungsmittel und Ablaufen der Wiesen versucht wurde dies zu verhindern. 

Mit den neuen technischen Möglichkeiten in Form der Wärmebild-Drohnen (2 vorhanden, Anschaffungspreis ca 6000€/Stück, Versicherung jährlich 700€) kann zeiteffizient und mit mehr Erfolg gearbeitet werden. 
So konnten wir in der ersten Woche bereits 10 Kitze in den frühen Morgenstunden (sonst ist die Sonneneinstrahlung zu hoch) finden und aus den Wiesen tragen, bis die Mäharbeiten abgeschlossen waren. 

Dies alles passiert in unserer Freizeit. Zeit, Sprit - alles ehrenamtlich. Danach gehen wir unserer täglichen Arbeit nach. 
Im Moment hat der Verein unter 20 zahlende Mitglieder (20€/Jahr), davon sind 6 aktive Kitzretter. 
Wir freuen uns über Spendengelder, um die laufenden Kosten der Drohnen stemmen zu können. 
Wer Lust hat, aktiv dabei zu sein, kann sich gerne in die Bereitschafts-WhatsApp Gruppe aufnehmen lassen. 
Hier werden am Abend vorher die Pläne für den kommenden Morgen gemacht. Mehr Vorlauf ist in der Landwirtschaft nicht möglich. 
Wir möchten betonen, dass dies eine Zusammenarbeit zwischen Landwirten, Jägern und freiwilligen Helfern ist! 
Wir ziehen alle gemeinsam an einem Strang und arbeiten mit- und nicht gegeneinander. 

Für weitere Gespräche sind wir auch gerne für ein Telefonat oder persönliches Treffen offen.